Schädlingsbekämpfung - Die Plage hat ein Ende

Wie die Rattenbekämpfung gelingt

26 Januar 2021
 Kategorien: Schädlingsbekämpfung, Blog

Ratten gehören zur Gruppe der Nagetiere. Sie sind jedoch bei Menschen nicht besonders beliebt, weil sie viel Schaden anrichten und darüber hinaus zu einer ernsten Gefahr für die menschliche Gesundheit werden können. Ratten können Überträger von gefährlichen Keimen wie zum Beispiel dem Hanta-Virus sein und auch andere schwere gesundheitliche Probleme verursachen. Wie man heute weiß, wurde im Mittelalter die große Pest-Epidemie durch Müll und Ratten auf den Straßen verursacht. Rattenbekämpfung und Vorbeugung mehr lesen …

Schädlingsbekämpfung - So gehen Schädlingsbekämpfer vor!

12 Januar 2021
 Kategorien: Schädlingsbekämpfung, Blog

Die Rattenbekämpfung ist nur eine der vielen Aufgaben eines Schädlingsbekämpfers. Mittlerweile gibt es nämlich über 1.000 Schädlingsarten, die alle eine andere Bekämpfungsmethode benötigen. Ein Schädlingsbekämpfer arbeitet nicht nur in privaten Haushalten, sondern auch im Gewerbe und in öffentlichen Anlagen. Was sind die wichtigsten Aufgaben eines Schädlingsbekämpfers? Welche zu den wichtigsten Aufgaben von Bekämpfern von Schädlingen gehört, ist sehr oft saisonal bedingt. Gerade im Sommer werden diese Firmen oft gerufen, um Wespen oder Ameisen umzusiedeln. mehr lesen …

Die Schädlingsbekämpfung kann für viele Menschen eine erhebliche Erleichterung bedeuten

16 Januar 2020
 Kategorien: Schädlingsbekämpfung, Blog

Zu den Schädlingen können verschiedenen Tier- und Pflanzenarten sowie Mikroorganismen gehören, die für das gesellschaftliche Leben eine Einschränkung bzw. Belästigung darstellen. Dabei kann eine Bekämpfung mit chemisch hergestellten Mitteln erfolgen sowie mit biologisch verträglichen Substanzen, die teilweise sogar auf altbewährte Hausmittel zurückzuführen sind.  Insgesamt empfindet man Tiere vor allem dann als Schädlinge, wenn sie beim Menschen körperliche oder auch wirtschaftliche Ausfälle und Mangelerscheinungen verursachen. Hierzu können dann insbesondere Insekten oder auch kleinere Nagetiere zählen. mehr lesen …

Kammerjäger – trifft das alte Klischee noch zu?

16 Januar 2020
 Kategorien: Schädlingsbekämpfung, Blog

Wespen am Dachboden, Ratten in den Zwischenräumen der Wände oder Mäuse im Haus, lassen sich Schädlinge nicht durch Eigeninitiativen vertreiben, wird ein Schädlingsbekämpfer gerufen. Ein seltener Beruf, wobei die Schädlinge nicht weniger werden. Durch ein sich veränderndes Klima und den Import von Produkten aus Asien, Afrika usw. und die daraus resultierende Zahl an Ungeziefer ein wichtiger Beruf. In den Diensten des Königs Der Begriff Kammerjäger geht auf das Mittelalter zurück. Ein Jäger, der sich meist in den Kammern eines Königspalastes auf die Jagd nach Schädlingen machte. mehr lesen …

Kammerjäger arbeiten so diskret wie möglich

16 Januar 2020
 Kategorien: Schädlingsbekämpfung, Blog

Der Kammerjäger – was er wirklich macht Die Berufsbezeichnung Kammerjäger gibt es heute nicht mehr. Dieser Begriff ist aber immer gebräuchlich für Dienstleister, die sich mit der Schädlingsbekämpfung in geschlossenen Räumen befassen. Die offizielle Bezeichnung lautet daher heute auch Schädlingsbekämpfer. Diejenigen, zu denen man umgangssprachlich immer noch Kammerjäger sagt, haben für ihren Ruf lange Zeit kämpfen müssen. Und auch heute noch gilt die bloße Anwesenheit von einem Schädlingsbekämpfer im eigenen Haus selbst für den Auftraggeber als Zeichen dafür, dass er aus irgendeinem Grund bei der Hygiene nicht gründlich genug war und sich deshalb Schädlinge wie Ameisen, Wanzen oder anderes Kleingetier in seinem Haus breit machen konnten. mehr lesen …